Menschenrecht auf Wohnen

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Caritas-Kampagne 2018: Jeder Mensch braucht ein Zuhause
Caritas-Kampagne 2018: Jeder Mensch braucht ein Zuhause
Bild: Caritas/Darius Ramazani

Berlin (kobinet) Die heute gestartete Caritas-Kampagne 2018 betont das Menschenrecht auf Wohnen. "Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die gesellschaftspolitisches Konfliktpotenzial birgt", betont Caritas-Präsident Peter Neher. Die aktuelle Studie "Menschenrecht auf Wohnen" zeige deutlich, wie knapper Wohnraum und steigende Mieten tief in das Leben der Menschen eingreifen. "Immer mehr Menschen erfahren, dass sie nahezu chancenlos auf dem Wohnungsmarkt sind. Oder sie müssen mehr als ein Drittel ihres Einkommens für Miete und Wohnkosten ausgeben."

Lesermeinungen zu “Menschenrecht auf Wohnen” (1)

Von rgr

Oh Gott, oh Gott!
Ein gesellschaftspolitisches Konfliktpotenzial.
Das muss unmbedingt entschärft werden.
Sonst wird es am Ende noch Streit geben.
Und dann?

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.