Buchtipp: Mords-Hochschule - Bildung für alle

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Buchcover Mords-Hochschule
Buchcover Mords-Hochschule
Bild: Geest-Verlag

Löningen (kobinet) Mit einem Buchtipp wartet zum Wochenende die Inklusionsbotschafterin Diana Hömmen auf. "Mords-Hochschule - Bildung für alle" lautet der Titel des Krimis von Udo Brückmann, den sie empfiehlt. Diana Hömmen folgte vor kurzem der Einladung des Buchautors Udo Brückmann.

Udo Brückmann lernte Diana Hömmen bei der Ausbildung in der Inklusionspädagogik kennen. "Mords- Hochschule“ ist der zweite Krimi von Udo Brückmann, der als Pädagoge und Autor im ländlichen Niedersachsen lebt und Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin studiert hat, Er übte bereits Tätigkeiten für die Theaterbühne, für Film und Fernsehen aus und ist als Dozent für Deutschunterricht und Integration in der Flüchtlingshilfe tätig. Nun hat er wieder ein Buch mit Witz und Charme geschrieben, es gibt selten Bücher, bei denen man mit dem Lesen nicht aufhören möchte, von Vorteil ist auch die etwas größere Schrift, die haben nicht viele Bücher.

Auszug aus der Buchbeschreibung: Kommissar Kettwich hat es in seinem zweiten Fall mit einem raffinierten Mörder zu tun, der in der Volkshochschule Kalvenbrück sein psychopathisches Unwesen treibt. Die norddeutsche Kleinstadt erlebt ihren pädagogischen Super-GAU! Die Leiterin der renommierten Bildungsstätte wird im hauseigenen Kopierraum tot aufgefunden. Mitarbeiter aus der Verwaltung und aus den Reihen der Dozentinnen und Dozenten belasten sich bald gegenseitig. Wer verdreht und wer vermittelt die Wahrheit? Wer beansprucht den Chefsessel und wer hütete hinter der eigenen Fassade tief verborgene Geheimnisse? Und wieso finden sich am Tatort zwei Zitronen, ein Apfel und eine Banane, die in ihrer Anordnung ein lachendes Gesicht ergeben? Während des Herbstfestes der VHS zu Ehren der Verstorbenen spitzt sich die Lage dramatisch zu ..." Eine tolle Lesung.

Link zu weiteren Infos zum Buch, das 2017 im Geest-Verlag erschienen ist und 10,80 € kostet