EUTB-Beratungsstelle im Landkreis Leipzig eröffnet

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Logo: EUTB - ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Bild: BMAS

Leipzig (kobinet) In der neuen Beratungsstelle zur Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) im Landkreis Leipzig fand gestern am 1. Februar die offizielle Eröffnung statt. In seiner kurzen Begrüßung sagte der Vorsitzende des Muldentaler Assistenzverein Jens Merkel: "Im Rahmen des Projektes der EUTB-Beratungsstelle, welche für 3 Jahre vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird, werden wir mit Organisationen aus der Behindertenselbsthilfe sowie auch mit allen Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten, die sich konkret für die Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung in der Region des Muldentales und sachsenweit einsetzen."

Des Weiteren bestehe auch eine gute Zusammenarbeit mit der landesweit agierenden LIGA Selbstvertretung Sachsen, welche sich aus dem Netzwerk Behinderung und Menschenrechte in Sachsen (BuMS) am 1. Dezember 2017 gegründet hat. Hinsichtlich der derzeitigen Koalitionsverhandlungen in Berlin betonte Jens Merkel, dass es gilt, diese abzuwarten und in den neuen Koalitionsvertrag zu schauen, was eine zukünftige Regierung, falls sie denn dann zustande kommt, für wirkliche Inklusion und Teilhabe für Menschen mit Behinderungen vereinbart. Und ob sie notwendige Änderungen am Bundesteilhabegesetz vornimmt.