Watten Audio Guide online

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Hela Michalski und Jürgen Trinkus auf einem Steg übern Priel
Hela Michalski und Jürgen Trinkus auf einem Steg übern Priel
Bild: AnderSicht / Rosemarie Trinkus

Kiel (kobinet) Der Watten Audio Guide, ein Andersicht-Projekt ist online gegangen. Ein Expertenteam von AnderSicht hat ein kleines Stück der nordfriesischen Insel- und Halligwelt bis in feinste Details hinein in Worte gefasst. Wer selbst nicht sehen kann, gewinnt realistische Bilder. Wer sehen kann, wird angeregt, anders hinzuschauen.

Von 93 Betrachterpunkten aus wird mit einer Gesamtspielzeit von fast 200 Minuten die Hallig Hooge in Worte gefasst. Die Texte wurden im Tonstudio professionell aufgesprochen und geben allen die Möglichkeit, welche diese Landschaft nicht mit eigenen Augen sehen können, eine umfassendere Beschreibung dieser Kulturlandschaft und von Backenswarft über einen Rundblick bis zur Westerwarft, um sie gedanklich erleben.

Diese informationsgeladenen Audiodeskriptionen sollen sich in den Köpfen zu Bildern fügen. Blinde Besucher erhalten eine Dimension der Wahrnehmung vermittelt. Sehende Benutzer können detailgenauer schauen. Das Projekt war erfolgreich, weil dafür die langjährig tätige Gästeführerin Renée Oetting-Jessel gewonnen werden konnte. Kaum jemand kennt Hallig Hooge so gut wie sie . Sie hat, gemeinsam mit Ko-Autorin Hela Michalski, ebenso zum Gelingen des Projektes wie die geschulte Stimme einer Sprecherin beigetragen. Die mehr als 350 Puzzleteile aus Fotos, Audios und Geopositionen wurden professionell zu einem digitalen Gewebe zusammengefügt.

Die strategisch angelegte Gesamtarchitektur des Projektkoordinators Jürgen Trinkus konnte in dieser großartigen Teamarbeit aufgehen. "Ein Meilenstein ist erreicht", sagt er, "nicht mehr aber auch nicht weniger!"

Wer jetzt mehr über Hallig Hooge erfahren möchte, kann sich das Audio-Material unter diesem Link ansehen und anhören.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.