Wir über uns

Was ist die kobinet-Redaktion? Es ist die Redaktion der Nachrichten der Kooperation Behinderter im Internet e.V. (seit 2002). Unser Team bildet sich aus Redakteurinnen und Redakteuren, die selbst eine Behinderung haben oder in der Behindertenbewegung aktiv sind.

Wir arbeiten ehrenamtlich. Der Nachrichtendienst wird von und mit behinderten Menschen für behinderte Menschen und ihre Freunde gemacht.
Wir wollen informieren, bilden und natürlich auch unterhalten.

Und hier stellen sich die Macherinnen und Macher oder kurz die MacherInnen (das Binnen-I ist in der Redaktion umstritten) vor:
 

Harald Reutershahn

Harald Reutershahn

Als im außergewöhnlichen Weinjahrgang 1954 gebürtiger Rheingauer ist der Frankfurter Rollifahrer selbstverständlich ein Rieslingliebhaber. Der rebellische Querdenker mit Sinn für klassische Musik, Literatur, Sport und Politik gehört seit Anfang der siebziger Jahre als Aktivist zur Behindertenbewegung. Für den Club Behinderter und ihrer Freunde Frankfurt e.V. (CeBeeF) ist er verantwortlich für das Online-Magazin FORUM. 

 

Franz Schmahl

Franz Schmahl


Der Mitbegründer der Diskussionsliste movado-news bemüht sich als Berliner Korrespondent um eine tagesaktuelle Berichterstattung und interessiert sich auch für das internationale Geschehen.  

 

Ottmar Miles-Paul

Ottmar Miles-Paul

Er mag es zwar nicht gerne, wenn er als kobinet-Präses bezeichnet wird, faktisch ist er aber der Vorsitzende des Vereins kobinet e.V., der die kobinet-nachrichten trägt.
Der bekennende Bayern München-Fan, der aber auch hin und wieder in der Coface-Arena in Mainz gesichtet wird, ist seit über 25 Jahren in der Behindertenpolitik aktiv und hat schon so manches bewegt. Der ehemalige Landesbehindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz arbeitet derzeit freiberuflich in den Bereichen PR- und Projektmanagement und zieht so manche Strippen für die Inklusion. Doppelkopf-Spielen und "Lindenstraße"-Schauen lässt er sich nicht nehmen. Um nicht nur vor dem Computer zu sitzen, trifft man den Seh- und Hörbehinderten auch öfters in den Kasseler Parks beim Walken.

 

Martin Ladstätter

Martin Ladstätter

Er ist Gründungsmitglied und Obmann des ersten österreichischen Zentrums für Selbstbestimmtes Leben (BIZEPS). Schreibt seit 25 Jahren für unterschiedliche Zeitschriften aus dem Behindertenbereich in Österreich und ist im Gleichstellungsbereich - beispielsweise im Klagsverband oder im Menschenrechtsbeirat der Republik - engagiert.

 

Gerhard Bartz

Gerhard Bartz

 

ist einer, der meistens still im Hintergrund arbeitet. So ist es bei den kobinet-nachrichten, für die er die Medientipps täglich aktualisiert, um den Leserinnen und Lesern das Suchen nach Sendungen zum Thema Behinderung im Dschungel der TV-Kanäle zu erleichtern. Auch als Vorsitzender des Bundesverbandes Forum selbstbestimmter Assistenz behinderten Menschen (ForseA e.V.) ist er der meist "stille Arbeiter" und für die Finanzen, die Verwaltung und die Internetseite zuständig.  

 

Hubertus Thomasius

Hubertus Thomasius

 

Er ist auch nicht mehr der jüngste unter den IT-Dozenten i. R. und kobinet-Mitstreitern. Er ist der Techniker von kobinet.  

 

Rolf Barthel

Rolf Barthel

Er ist Mitbegründer des Berliner BehindertenVerbandes und war 1990 beim Berliner Magistrat Behindertenbeauftragter. Als Webmaster gestaltete und verwaltete er die Webseiten  für verschiedene Kampagnen.  Für die Berliner Narkolepsie-Selbsthilfe e.V. ist er Berater nach Peer Counseling (ISL) und im Vorstand.
Beim kobinet e.V. führt er die Geschäfte und kümmert sich um Werbebanner und die technischen Arbeitsmittel. 

 

Irina Tischer

Irina Tischer

Sie ist die Jüngste im kobinet e.V. und unterstützt die Redaktion der kobinet-nachrichten.org ehrenamtlich mit Fotos. Seit 2013 begleitete sie den damaligen Bundesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen und Abgeordneten des Bundestages, Hubert Hüppe bei vielen Terminen. So konnte die versierte Fotografin auch auf dem Gebiet der Fotografie in Veranstaltungen Erfahrungen gewinnen. Frau Tischer ist hörgeschädigt und bevorzugt die schriftliche Kommunikation oder die deutsche Gebärdensprache.

 

Hartmut Smikac

Hartmut Smikac

ist seit 25 Jahren beinamputiert und in dieser Zeit ehrenamtlich auf vielen Feldern der Selbsthilfe, vor allem der Barrierefreiheit sowie des barrierefreien Tourismus, vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter über die Nationale Koordinationsstelle "Tourismus für Alle" bis zu "Europäischen Netzwerk für barrierefreien Tourismus" unterwegs. In dieser Zeit hat er spontan auch für die "kobinet Nachrichten" geschrieben und sich jetzt entschlossen, die "kobinet Nachrichten" zu einem seiner Hauptfelder ehrenamtlichen Tätigseins zu machen.

 

Roland Frickenhaus

Roland Frickenhaus