Muldentaler Assistenzverein e.V. wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht am von Kobinet

Der neue Vorstand des MAV e.V.
Der neue Vorstand des MAV e.V. © Kobinet

Grimma (kobinet) Auf seiner heutigen Mitgliederversammlung hat der Muldentaler Assistenzverein (MAV e.V.) einen neuen Vorstand gewählt.

Vor der Wahl legte der alte Vorstand Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2008 ab. Der Vorsitzende Jens Merkel führte in seinem Rechenschaftsbericht unter anderem aus, dass die Beratungstätigkeit und die damit verbundene Budgetberatung und Budgetassistenz ständig zunimmt und inzwischen einen Großteil der Arbeit innerhalb des Vereins ausmacht. Weiter konnte Merkel mitteilen, dass der Verein inzwischen auf 19 Mitglieder gewachsen ist.

Auch im inzwischen größer gewordenen Landkreis Leipzig wird sich der Selbsthilfeverein in Zukunft um Assistenzberatung bemühen. Merkel wörtlich: "All unsere Tätigkeiten zeigen uns in zunehmendem Maße, dass das Thema Assistenz in Zukunft für viele Menschen mit Behinderung eine große Bedeutung haben wird. Immer mehr Betroffene merken, dass sie sich mit Hilfe von Assistenz ein selbstbestimmtes Leben aufbauen können."

Der stellvertretende Vorsitzende Uwe Schirrmeister betonte angesichts der Bundestagswahl in der anschließenden Diskussion, dass es politisch in der nächsten Legislaturperiode gelingen muss, die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen. Darin fühlt er sich unter anderem bestärkt durch die Forderungen der Bundesverbände ForseA e.V. und ISL e.V. nach einem umfassenden bedarfsdeckenden, einkommens- und vermögensunabhängigen Teilhabesicherungsgesetz, Der Muldentaler Assistenzverein hat von Beginn an diese Kampagne unterstützt.

Nach der ersten dreijährigen Legislaturperiode standen Wahlen des Vorstandes und der Rechnungsprüfer auf der Tagesordnung. Der erste Vorsitzende Jens Merkel und sein Stellvertreter Uwe Schirrmeister, beide aus Grimma, wurden in ihrem Amt bestätigt. Als Schatzmeisterin wurde Regina Sing aus Köhra in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Silvia Scholz aus Colditz (erneut gewählt) und Jörg Schirdewahn aus Naunhof, der neu in das Gremium gewählt wurde. Der bisherige Schatzmeister Gunnar Pohl wechselt auf die Rechnungsprüferseite. Er ergänzt damit den bisherigen und wiedergewählten Rechnungsprüfer Andreas Paul (beide Grimma).

In seinem Schlusswort betonte der wiedergewählte Vorsitzende Jens Merkel, dass es auch im Muldental gelingen muss, im Sinne der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben in einer inklusiven Gesellschaft zu erreichen. Dies könne nur mit einer Zusammenarbeit aller Interessengruppen gelingen. Einen ersten Ansatzpunkt dazu wird Jens Merkel anhand eines Vortrages zum Thema "Persönliche Assistenz und UN-Konvention" beim Kreisbehindertenbeirat des Landkreises Leipzig am kommenden Mittwoch aufzeigen. gba