4. Modul der ersten Peer-Counseling-Ausbildung Süddeutschlands erfolgreich abgeschlossen

Veröffentlicht am von Andreas Vega

Steg am Ammersee in Abendstimmung
Steg am Ammersee in Abendstimmung
Bild: Xiao Zhen

Wie die kobinet Redaktion heute von Xiao Zhen aus München erfuhr, fand am Ammersee am vergangenen Wochenende der vierte Durchgang der Süddeutschen peercounseling Ausbildung statt. Hier der kurze Bericht des selbst schwerbehinderten Beraters des VbA-Selbstbestimmt Leben e.V., der selbst an dieser Ausbildung teilnimmt.

Von 20. bis 23.04.2018 fand das vierte Modul der ersten Peer-Counseling-Ausbildung Süd erneut in der Bildungs- und Begegnungsstätte Wartaweil am Ammersee südlich von München statt. Mit viel guter Laune im Gepäck sowie einem Bilderbuchwetter absolvierten die in gleicher Besetzung wie in der Grundausbildung aus ganz Süddeutschland angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 12 Frauen und 2 Männer mit unterschiedlichen Behinderungen (körperbehindert, lernbehindert, gehörlos, blind) auch erfolgreich das erste Modul des dreimoduligen Aufbaukurses ihrer Ausbildung, welche der VbA-Selbstbestimmt Leben e.V. München seit November 2016 im ersten Zyklus durchführt.

Diesmal stand das äußerst vielschichtige und besonders persönliche Themenspektrum sexuelle Identität, Partnerschaft, Familie und Leben mit Persönlicher Assistenz auf dem Seminarprogramm. In Gruppensitzungen, Kleingruppengesprächen, Diskussionsrunden und Rollenspielen tasteten sich die TeilnehmerInnen an die zweifelsohne sensiblen Themen heran und bearbeiteten diese vier Tage lang intensiv.

Als besonderes Highlight wurde der renommierte Sexualtherapeut Lothar Sandfort, der das Institut zur Selbst-Bestimmung Behinderter (ISBB) in Trebel leitet und seit einem Unfall 1971 selbst querschnittsgelähmt ist, als Gastdozent eingeladen. Lothar gab auf unnachahmlicher Art und Weise sowohl tiefe Einblicke in die Arbeit des ISBB als auch seine persönlichen Erfahrungen an die zukünftigen Peer-CounselorInnen weiter.

Nach diesen für alle Beteiligen erfüllenden und bereichernden, aber gewiss auch körperlich und emotional fordernden Seminartagen folgen noch zwei weitere Module, die im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 stattfinden werden.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.