Die kleine Hexe wird barrierefrei gezeigt

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo Filmkamera
Logo Filmkamera
Bild: freepik.com

Erfurt (kobinet) Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, kooperiert mit dem Kinder Medien Festival Goldener Spatz und ermöglicht es, 500 Kindern mit und ohne Behinderungen gemeinsam den Film "Die kleine Hexe" barrierefrei zu erleben. Am 14. Juni wird der Wettbewerbsbeitrag um 11:15 Uhr im CineStar Erfurt mit Audiodeskription und Gebärdensprachdolmetschung gezeigt. So können Kinder mit Sehbeeinträchtigung und gehörlose Kinder das Filmerlebnis "Die kleine Hexe" genießen.

Das Angebot stoße auf große Resonanz bei den Schulen, heißt es in der Presseinformation des Bundesbehindertenbeauftragten. Immer noch gebe es zu wenig inklusive mediale Angebote für Kinder, die ein gemeinsames Erleben von Kultur und Unterhaltung ermöglichen. Als zusätzliches Highlight stellen sich Jakob Claussen (Produzent Claussen + Putz Filmproduktion, München) und der Kinderdarsteller Luis Vorbach sowie Matthias Pacht (Autor) den Fragen der Kinder. Extra für diese Vorführung wird die Produktionsfirma das Originalkostüm der "kleinen Hexe" vor Ort zur Verfügung stellen, um den Kindern haptische Eindrücke vermitteln zu können.

Tickets können im SPATZ-Büro Erfurt unter der Telefonnummer 0361 66386-17 bestellt werden. Bitte geben Sie dabei an, ob Sie Audiodeskription, Gebärdensprachdolmetschung oder einen Rollstuhlplatz benötigen, heißt es in der Presseinfo.