Die Niederlande macht es besser

Veröffentlicht am von Gerhard Bartz

Logo des Bundesverbandes ForseA e,V.
Logo des Bundesverbandes ForseA e,V.
Bild: ForseA e.V.

Leipzig (kobinet) Das MDR-Magazin FAKT berichtet am morgigen Dienstag um 21:45 Uhr in der ARD über die Pflege alter Menschen in den Niederlanden. Es wird deutlich, dass es einen signifikanten Unterschied zum System in Deutschland gibt. In Deutschland werden einzelne Pflegemodule bezahlt. Das schließt automatisch alles andere, auch menschliche Zuwendung, aus. Das System wurde von der Wohlfahrtsindustrie und den Kostenträgern gefördert, es machte die Pflege investorentauglich. In der Folge haben sich diese tatsächlich auf das Gebiet gestürzt und freuen sich nach wie vor über satte Renditen. Verbände der davon Betroffenen behaupten dagegen, dass deren Dividenden aus deren Unter- und Mangelversorgung finanziert werden. Die Niederlande bezahlt dagegen die Zeit. Reicht sie nicht aus, gibt es mehr Zeit. Das ist der Ankündigung zu der Sendung zu entnehmen. Der Bundesverband ForseA e.V. fordert schon seit Jahren, vom System der Zeitenaddition der Verrichtungen abzugehen und durch die Zeiten verlässlicher Anwesenheit zu ersetzen. Auch auf die Gefahr hin, dass es etwas teurer ist. Aber die Verwissenschaftlichung der Pflege koste viel Geld, das dafür bei den Menschen, die Hilfe benötigen, fehle, so ForseA in zahlreichen Veröffentlichungen. Nur ein Bruchteil der Kosten in den Haushalten käme noch tatsächlich bei den Menschen an. Der größte Teil versickere auf dem Weg dorthin, so ForseA e.V. Der Verband bemängelt, dass das Bundesteilhabegesetz nur vorgibt, die Behindertenrechtskonvention umzusetzen. In der Realität hätte er den Konzernen und Kostenträgern neue Freiheiten eingeräumt, welche viele Kostenträger auch unter Anwendung amtlicher Gewalt immer brachialer durchzusetzen versuchen.

Fakt: Mehr als nur Körperpflege

Lesermeinungen zu “Die Niederlande macht es besser” (1)

Von Gisela Maubach

Dazu gab es vor etwa 4 Monaten schon einen guten Beitrag bei ARTE. Leider lässt er sich über den Sender nicht mehr aufrufen, aber hier bei facebook kann man ihn noch sehen:

https://www.facebook.com/REbyARTE/videos/10155603300063869/UzpfSTEwMDAwNTg1OTg3MDA2ODo3NTczMzk0Mjc4MDQ3MTM/

In den Niederlanden hat man tatsächlich die Menschen im Blick, während hier in Deutschland regelmäßig die Fassade oberste Priorität hat, während die Menschen unter dieser Scheinheiligkeit leiden . . .

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.