Oktoberfest wieder mit Toilette für alle

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Toiletten-Container in München
Toiletten-Container in München
Bild: Stiftung Leben pur

München (kobinet) Am kommenden Samstag heißts wieder: "Ozapft is!" und das Oktoberfest beginnt. Zum zweiten Mal können sich dann auch Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen freuen. Denn dank des mobilen „Toiletten für alle“-Containers der Stiftung Leben pur gibt es nun auch für sie eine Möglichkeit, Volksfeste wie dieses zu besuchen und dort alles Nötige zu erledigen.

Zum Wechseln von Inkontinenzeinlagen im Liegen gibt es die entsprechenden Hilfsmitten: einen Personenlifter und eine höhenverstellbare Pflegeliege, worauf viele Menschen mit Komplexer Behinderung angewiesen sind. Außerdem bietet der neue „Toiletten für alle“-Container mit seinen 12 m² ausreichend Platz zum Rangieren für alle Rollstuhlfahrer. W

er sich den mobilen „Toiletten für alle“-Container einmal vor Ort anschauen – und vielleicht auch selbst testen – möchte, hat nun ab Samstag auf dem Münchner Oktoberfest die Möglichkeit. Mit einem Euro-WC-Schlüssel haben Menschen mit Behinderung Zugang zur „Toilette für alle“.

Mit der so geschaffenen Freiheit für Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung verbindet sich bei vielen Betroffenen die Hoffnung, dass sich Pflegeliege und Personenlifter schon bald als Standard für barrierefreie Sanitäranlagen etablieren.

In der Landeshauptstadt München gibt es inzwischen bereits 12 „Toiletten für alle“ an wichtigen öffentlichen Orten, in Bayern sind es derzeit 25 und dank der Förderung im Rahmen des Programms „Bayern barrierefrei“ des Bayerischen Sozialministeriums sollen zukünftig noch viele weitere Orte hinzukommen.

Die Stiftung Leben pur engagiert sich in verschiedenen Projekten für die langfristige Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit sehr schweren und mehrfachen Behinderungen. 

Lesermeinungen zu “Oktoberfest wieder mit Toilette für alle” (1)

Von Behindert_im_System

Die Preise für Essen und Trinken sind in diesem Jahr wieder gestiegen. Wiesnbesucher zahlen 11,50 Euro pro Maß, 8,70 Euro für Wasser und bis zu 12,70 Euro für ein Brathendl. Der Eintritt auf das Volksfest ist kostenlos.

Na wenigstens können wir mit nem Euro-Schlüssel kostenlos, uns dann so manchem entledigen.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.